Aufgebaute Pheromonfalle

Inhalt der Buchsbaumzünslerfalle

Leimfalle mit Sexuallockstoffen zur Befallskontrolle des Buchsbaumzünslers

2 Kommentare

  • Anneliese König

    Guten Abend!

    Welche Erfahrungen mit der Pheromon-Falle sind Ihnen von anderen Kunden bekannt? Ich habe bisher noch keine eigenen Erfahrungen gemacht und würde mich gerne näher mit dem Thema beschäftigen.

    • Hallo! Momentan ist das Thema etwas abgeebbt, da nach ersten Erfahrungen vieler Anwender der Wirkungsgrad der Pheromonfallen nicht radikal genug ist. Ziel dieser Fallen ist es ja die Populationsdichte zurückzufahren, was jedoch eine größere Verbreitung der Fällen (zumindest schon einmal in Ihrem Garten und ggf. in den angrenzenden Nachbargärten ) notwendig macht. Da diese Lockstoffe jedoch je nach Hersteller nur eine kurze Wirkzeit hatten, muss dies ab dem ersten warmen Tagen erfolgen und sich durch die ganze Saison durchziehen. Dieser Aufwand ist vielen Anwendern zu aufwändig wodurch der Griff zum Gift wieder überhand gewinnt.
      Einige Hersteller wie Bayer und seit neuestem auch Neudorff haben mittlerweile langanhaltende Wirkstoffe die nicht so häufig nachgefüllt werden müssen. Eine großflächige Aufstellung im Garten bleibt jedoch weiterhin die beste Strategie, so dass man mit Sicherheit sagen kann, dass eine Falle alleine noch keinen ausreichenden Schutz garantiert.
      Ökologisch betrachtet ist die Pheromonfalle jedoch der bessere und langfristig lohnendere Weg. Einen 100%igen Schutz werden sie zwar nie bieten können aber dafür tut sich in der Natur beim Thema Fressfeinden auch einiges, so das es wichtig ist hier möglichst wenig Giftstoffe in die Umwelt zu bringen um die Fressfeinde nicht zu schädigen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.