Der grüne Teppich

Immer wieder stehe ich bei meinen (vor allem) neuen Kunden vor dem Problem des all so geliebten Rasen – oder was davon noch vorzufinden ist.

Dieser hat leider oft die besten Jahre schon hinter sich und musste im Laufe der Zeit auch schon so manche „Kur“ über sich ergehen lassen. Es ist gar nicht so selten, dass mir die Kunden erzählen, sie hätten bereits zum dritten Mal die Rasenfläche neu angelegt und beim letzten Mal sogar teuren Roll-Rasen verlegt und trotzdem sei dieser bereits nach kurzer Zeit wieder „verwildert“ gewesen; hier spiegeln sich sowohl Frust als auch Resignation in seinen klarsten Zügen wieder.

Natürlich ist das A und O eines gut gepflegten Rasen eine ausreichende Nährstoffzufuhr. Dies schließt einerseits sicherlich eine regelmäßige und passende Düngung ein, umfasst aber auch die gleichmäßige Versorgung mit Wasser, da ohne diesem der beste Nährstoff nicht aus dem Boden gelöst werden kann.

Vielfach liegt das Problem in den Privatgärten jedoch nicht direkt im missachten grundlegender Pflanzenbedürfnisse wie dem Bewässern oder der Düngung, sondern an einer falschen bzw. unzureichenden Durchführung existenzieller Pflegemaßnahmen (oder anders ausgedrückt um bei den Beispielen zu bleibe: dem richtigen Bewässern und dem richtigen Düngen). Doch auch hier kann dem Privatgärtner oftmals kein direkter Vorwurf gemacht werden, denn seine falschen Vorgaben erhält er meist durch „besserwisserische“ Angaben des Handels und der Hersteller. Ich nenne es in diesem Zusammenhang bewusst „besserwisserisch“, da auch der Händler als auch der Hersteller ihre Angaben nach subjektiven Erfahrungswerten angeben. Diese haben jedoch niemals das Recht auf Vollständigkeit und können schon einmal gar nicht die tatsächliche Bedarfssituation der Pflanzen widerspiegeln, was daher letztendlich zu dem Ergebnis kommen lässt, dass die Verpackungsangaben schlicht als Blödsinn bezeichnet werden können.

Alle wichtigen Aspekte für die Anlage und Pflege einer gesunden Rasenfläche finden Sie hier – bitte Klicken –!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.